Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche

Outlander im Alltag-Test.

Schriftfolien "www.outlander-forum.de" richtig verkleben                    (11427 Zugriffe)

Allgemeine Tipps

  • Den Untergrund gründlich reinigen
  • saubere Tücher und Wasser (idealerweise eine Sprühflasche, ggf. mit Spülmittel) bereit halten
  • Klebe- oder Isolierband und einen Kunststoffrakel bereit halten
Arbeitszeit — etwa 5 bis 10 Minuten.

Schriftfolie vorbereiten.

1. Schriftfolie vorbereiten.

Am besten geht es mit einem Rakel.
Den Aufkleber auf festem Untergrund an die Trägerfolie andrücken - dabei achten, dass keine Falten entstehen!

Wenn kein Rakel zur Hand hat, kann dies auch mit einer Telefon- oder Kreditkarte gemacht werden - aber Vorschit — die Kanten solchen Kunstoffkarten sind manchmal recht scharf!

Untergrund  vorbereiten.

2. Untergrund vorbereiten.

Den Untergrund gründlich reinigen.
Die Fläche muss fett- und staubfrei sein.
In der Waschanlage keine Wäsche mit Wachs!

Je nach dem, wo diese Folie aufgeklebt werden soll, kann man nun eine Markierung am Untergrund vornehmen. Gut geeignet ist z.B. das Isolierband aus dem Heim-Handwerkerkoffer — dieses lässt sich später einfach entfernen.

Die genaue Ausrichtung der Markierung ist die halbe Miete — deshalb lieber mehrmals kontrollieren!

Wer sich an einer Kante oder Linie orientieren kann oder einfach ein gutes Augenmass hat, kann auf die Markierung natürlich verzichten.

Untergrund  vorbereiten - befeuchten der Fläche.

2a. Untergrund vorbereiten.

Die gereinigte Fläche mit reichlich Wasser befeuchten.
Dies kann mit einer Sprühflasche oder einem Tuch gemacht werden.

Wer möchte, kann auch Spülmittel in das Wasser einmischen, bei dieser Grüße der Folie ist es aber nicht unbedingt erforderlich.

Faustregel: ein Tropfen Spülmittel auf ein Liter Wasser.

Folienträgerpapier entfernen.

3. Folienträgerpapier entfernen.

Nun muss das Folienträgerpapier vorsichtig entfernt werden.
Es kommt manchmal vor, dass die einzelnen Buchstaben recht stark an diesem Trägerpapier kleben — unter Umständen ist es ein kleines Geduldsspiel.

Aufkleber anbringen.

4. Schriftfolie anbringen.

Die Schriftfolie an der Markierung anlegen und leicht andrücken.
Wenn der Untergrund befeuchtet ist, lässt sich die Folie jetzt noch leicht ausrichten.

Auch hier gilt: lieber ein Mal mehr kontrollieren, als dann ärgern!

Schriftfolie festrakeln.

5. Schriftfolie festrakeln.

Ist die Folie exakt ausgerichtet, muss nun das Wasser unter der Folie herausgedrückt werden.

Die Folie mit einer Hand festhalten und zunächst leicht mit dem Rakel andrücken — diesen Vorgang mehrmals wiederholen und immer fester andrücken, bis sich kein Wasser unter der Folie befindet — dabei darauf achten, dass keine Luft- bzw. Wasserbläschen entstehen!

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann einen Lappen um den Rakel (oder um die Telefon- bzw. Kreditkarte) legen, um Kratzer auf der Folie und auf dem Lack zu vermeiden.

Transferpapier entfernen.

6. Transferpapier entfernen.

Das Transferpapier sollte vorsichtig entfernt werden, weil sich zwischen der Schrift und Untergrund noch Restfeuchtigkeit befindet!

Wer auch hier auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das Transferpapier von außen befeuchten und einen Moment (etwa fünf Minuten) einweichen lassen.

Nicht Reiben — Tupfen — falls keine Sprühflasche zur Hand!

Nun noch mal leicht mit dem Rakel das Wasser entfernen und das Trägepapier vorsichtig abziehen.

Die fertige Schriftfolie.

7. Die fertige Schriftfolie.

Der Kleber erreicht seine Endfestigkeit nach etwa 48 Stunden bei einer Temperatur von 15C. Mindestens so lange sollte man auf den Besuch in der Waschanlage verzichten!

Die Schriftfolie lässt sich mit einem Fön leicht wieder entfernen, aber Vorsicht — nicht zu heiß, sonst kann es zu Blasenbildung am Lack kommen!

Folienschrift bestellen | Drucken | top

22.01.2005 © http://www.outlander-forum.de