Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche

Outlander im Alltag-Test.

Kamera im Outi - immer zur Aufnahme bereit! — Beitrag von cassai76         (4939 Zugriffe)


Während der Fahrt gibt es immer wieder gute Fotomotive — aber es fehlt die sofort einsetzbare Kamera, man hat ja die Hände am Steuer. Hier hilft eine ständig eingeschaltete Kompaktkamera hinter dem Innenspiegel mit handlichem Auslöser. Man braucht dann nur klick zu machen und schon ist das Foto im Kasten. Aber wie kann man die Kamera befestigen? Hier die Lösung: Mit einer aus Alu gebogenen Halterung, die auf den Spiegelrahmen aufgesteckt wird.

.   .


Notwendige Bausteine

  • Aluplatte mindestens 215x80 mm, 0.8 stark
  • 62 mm Leiste 10x15 mm
  • Doppelkleber
  • Schwarzes Tesaband
  • Rändelschraube für Stativgewinde der Kamera
  • Kompaktkamera mit Bildstabilisator (sonst verwackelte Bilder) und Schlafmodus (damit die Kamera immer eingeschaltet bleiben kann und schnell auslöst). (Ich benutze Panasonic Lumix tz10.)
    Ihre Kamera am Innenspiegel ausprobieren, sollte in Grundstellung Szene vor dem Auto mit Kante der Motorhaube abbilden.
  • Zum Biegen ist Schraubstock sehr nützlich
  • Blechschere


Arbeitsschritte

Das Foto zeigt die Platte mit den notwendigen Biegelinien. Die Maße sichern ein gute Halterung am Spiegel. Ev. ist aber Anpassung an eigene Kamera sinnvoll. Daher empfehle ich zunächst das Muster auf Pappkarton zu übernehmen, auszuschneiden und so zu falten, dass die Bemaßung von oben zu sehen ist.

.   .


Der Trick ist der schmale Doppelteil in der Mitte durch den später die Rändelschraube gezogen wird. — Leiste flach mit Doppelkleber im Abstand von 10 mm von der Kante ohne Maße innen auf Spiegelseite anpinnen (dient als Ausgleich für schräg stehenden Spiegel damit Kamera geradeaus sieht). - Schraffierte Ecken abscheiden. — Halter an Spiegel halten, Falze passend umbiegen. Müsste passen und so aussehen wie hier im Original:

.   .


Lässt sich Loch für Rändelschraube gut bohren? Kamera muss (von vorn auf Kamera gesehen) links bündig mit Kante von Halter sein (sie stößt sonst gegen Spiegelfuß). - Alles o.k.? Ggfs. Maße anpassen?

Jetzt das Ganze auf Alu zeichnen, zuschneiden und biegen. — Innen die 62 mm lange Leiste mit Doppelkleber im Abstand von 10 mm von rechter Kante (von Spiegelseite gesehen) flach anbringen (dient zum Ausgleich des zum Fahrer gekippten Spiegels, damit Kamera geradeaus sieht). - Zum Umbiegen der Falze den Halter an Spiegel halten und genaues Maß nehmen sonst klappert der Halter später. - Falze knicken, sie sollten den Spiegel nicht abdecken, ev. etwas kürzen.

Genaue Position für Loch am Halter wählen (Kamera links bündig) und Loch so groß bohren, dass Rändelschraube reingedreht werden muss (bleibt dann im Loch, wenn Kamera abgenommen wird).

Halter mit schwarzem Tesaband abkleben damit Spiegelrahmen und Kamera im Betrieb nicht verkratzt werden.

Kameraeinstellungen richtig wählen und Kamera anschrauben. Halter mit Kamera auf Spiegel schieben. Der Auslöser liegt jetzt griffbereit links unten. — Die Bilder stehen auf dem Kopf, können aber schon in der Kamera oder später in der Bildbearbeitung aufgerichtet werden.

Geschafft! - Viel Spaß beim Fotografieren.


Diskussionen zu diesem Thema finden Sie in unserem Forum Outlander II, unter: Kamera im Outi — immer zur Aufnahme bereit!