Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche

Outlander im Alltag-Test.

Tempomat im Outlander 2.0 Turbo — Beitrag von marc                    (5223 Zugriffe)

Obwohl mein Outlander überwiegend auf Kurzstrecken unterwegs ist, gönnte ich mir, etwa zwei Jahre nach dem Kauf des Outlander, diesen "Luxus".

Ausschlaggebend für die Nachrüstung waren die guten Erfahrungen mit einem Tempomat die ich mit anderen Fahrzeugen machen konnte. Längere Strecken, bzw. lange Geschwindigkeitsbegrenzungen sind sehr angenehm zu fahren.

Da ich mit der Automobiltechnik überhaupt nicht vertraut bin, habe ich mir in der Werkstatt meines Vertrauens einen Kostenvoranschlag für den kompletten Einbau machen lassen.
Es war nicht unbedingt preisgünstig, aber die sehr gute Arbeitsqualität dieser Werkstatt habe ich beim Einbau der LPG Anlage kennen gelernt und fülle mich dort als Kunde einfach gut aufgehoben.

Am 10 Februar habe ich meinen Outie in der Werkstatt abgestellt. Die knapp 70 km Entfernung durfte ich mit einem, kostenlos zur Verfügung gestellten, Colt Cabrio zurücklegen.
Am nächsten Tag war es soweit — ich konnte meinen Outie endlich wieder holen ;-)

Der Werkstattmeister erklärte mir was und wo eingebaut wurde.

Links an der Lenksäule ist das Bedienteil angebracht.
Das Bedienteil


Auf der rechten Seite im Motorraum befindet sich das Steuergerät.

Das Steuergerät auf der rechten Seite im Motorraum.
Das Steuergerät


Ein Bowndenzug verläuft von rechts nach links zur einer Halterung auf der linken Seite des Motorraums.

Ein Bowndenzug verläuft quer durch den Motorraum.


Dort ist er mit dem Bowndenzug des Gaspedals "verbunden".

Der Bowndenzug des Tempomats und des Gaspedals sind miteinander "verbunden" - links im Motorraum.


Hätte mir der Meister diese Komponenten nicht gezeigt, hätte ich nicht unbedingt etwas Neues im Motorraum entdeckt.
Die Arbeitsqualität ist absolut klasse! Alles sauber verlegt und befestigt.

Vor mir lagen wieder knapp 70 km Rückweg. Natürlich habe ich es auch gleich getestet — alles funktioniert einwandfrei. Für mich hat das Outie Fahren nun eine andere Qualität.

Eingebaut wurde ein Tempomat der Firma  ZEMCO.
Das Bedienteil "CM 35 - Lenkstock mit Memory"
Besonderheit: Zusätzlich zu den normalen Funktionen ist das CM 35 mit 2 Memory-Tasten ausgestattet. Man kann für jede Taste eine Geschwindigkeit programmieren.


Die Kosten mit Material, Arbeitslohn und Mehrwertsteuer: 605.47 Euro