Home  Outlander  Foren  LPG-Fahrer  Galerie  Sprit-Thread  Self-Made  Tipps  Marktplatz  Events  Links  Suche

Outlander im Alltag-Test.

Abschlussbericht - Outlander I — Bericht von Hans      (3195 Zugriffe)

Da ich ja im April vom 1er auf den 2er umgestiegen bin, denke ich, daß ein Abschlussbericht über den 1er Outi fällig ist.

Der 1er war ein Kardinalroter 2,4 er Sport mit 160 PS.
Pannen hatte ich keine, aber einige Kleinstörungen.

Störungen:

  • Nach 12.000 km hatte mich das typische 1er Problem ereilt. Die Kupplung. Ein Anruf bei meinem Händler und die Kupplung wurde gewechselt.
    Ein Garantiefall.
  • Nach 15.000 km stellte ich in den Ecken der hinteren Fenster Rost fest. Ab zum Händler, dieser hat das geputzt und mir versichert, dass das kein Problem sei.
    Ein Garantiefall.
    Er hat recht behalten, das ist nie wieder aufgetaucht.
  • Nach knapp 4 Jahren und 40.000 km hing der Tankdeckel. Die Feder des Aufdrückers war gebrochen. Kostenpunkt 2.- €, habe ich selbst gewechselt.
  • Nach 4 Jahren und 44.000 km spielte die Lüftersteuerung verrückt. Wurde auf Kulanz getauscht.
  • Nach 5 Jahren und 65.000 km kamen von hinten rechts Knarzgeräusche. 1 x Querlenker mit Buchsen hinten rechts getauscht. Ersatzteil Achslenker U. MN100108. Kostenpunkt 312.- €. Dieser Wechsel wäre aus Sicherheitsgründen NICHT nötig gewesen, aber mich hat es gestört.
  • Ein Schwachpunkt ist der falsch angegebene Luftdruck. Man muss den Outi mit mindestens 2,6 bar auf allen 4 Rädern fahren, ansonsten halten die Reifen nicht lange. Die Reifenschultern bekommen Stufen, so dass die Räder das singen anfangen.
  • In der Stadt ein etwas hoher Verbrauch der sich bei 12 - 12,5 Liter einpendelte, der aber mich wegen meiner geringen Jahrefahrleistung nicht unbedingt gestört hat.
  • Etwas großer Wendekreis mit 12,3 m.

Das waren schon alle negativen Erfahrungen, die ich mit dem Wagen gemacht habe.


Positiv:

  • Sehr gute Beschleunigung.
  • Sportliches Fahrverhalten.
  • Bequeme und langstreckentaugliche Sitze, die auch nach 6,5 Jahren noch fast neuwertig ausgesehen haben.
  • Bequemer Ein- und Ausstieg.
  • Direkte und gut dosierbare Lenkung.
  • Gute hochwertige Verarbeitung, kein Klappern oder Knarzen.
  • Sehr gute Schaltung, die Gänge flutschten sauber rein.
  • Genug Ablagen und diverse Möglichkeiten kleine Dinge unterzubringen.
  • Auspuff und Batterie waren noch in einem sehr guten Zustand - und das bei überwiegend Stadtverkehr.
  • Eigenständige Optik, leider hat Mitsubishi nun auch den "Einheitslook" (s. Audi, VW, etc.) eingeführt.
  • Die Bremsen und Bremsscheiben waren auch noch die Ersten.
    (Bremsleistung war aber von Anfang an nicht so top, die hätten ruhig etwas besser zupacken können).